Starke Behaarung unter Achseln, an Armen und Beinen oder im Intimbereich sind für viele Menschen als lästig und unästhetisch. Daher sind schonende Verfahren zur dauerhaften Haarentfernung gefragter denn je. Mit einer professionellen Laser-Haarentfernung gehören störende Behaarung unter Achseln, an Armen und Beinen oder im Intimbereich der Vergangenheit an - dauerhaft und an allen Stellen des Körpers.

Schluss mit schmerzhaften und umständlichen waxing oder epillieren und unerwünschten Ergebnissen. Wir von BeautyTime nutzen für eine dauerhafte und schonende Haarentfernung modernste I²PL-Technologie mit E-Light, bei der die Haarwurzel bereits im Ansatz entfernt wird. Bei dieser Methode lässt sich das Licht individuell an Ihren Haut- und Haartyp anpassen - und ist für Sie nahezu schmerz- und beschwerdefrei.


Bei dem Intensed Pulsed Light (I²PL) Quantum-System mit E-Light der neuesten Generation, kurz I²PL, wird hochenergetisches Licht auf die Haut projiziert und die unterschiedlichen "Wellenlängenspektren" des Lichts genutzt. Eine dünne Gel-Schicht, welche vor der Behandlung auf die Haut aufgetragen wird, sorgt dabei für eine optimale Lichtübertragung. Beim innovativen Quantum-Verfahren zur I²PL Haarentfernung wird intensiviertes Licht durch einen Applikator in die zu enthaarende Körperfläche gelenkt. Dabei dringen kontrollierte Lichtimpulse in die obere Hautschicht ein und werden über das Melanin des Haares zum Follikel transportiert. Das Melanin wandelt die Lichtenergie in Hitze um - der Haarfollikel samt Haarwulst verödet. Dies ist die primäre Aufgabe der Behandlungsmethode. Eine verödete Haarwurzel kann nach der IPL Haarentfernung kein Haar mehr produzieren und beseitigt dauerhaft die unerwünschte Behaarung.

Da der Applikator über eine große Auflagefläche verfügt, können bei der I²PL Haarentfernung mehrere Haarwurzeln gleichzeitig erreicht werden. Klinische Tests haben ergeben, dass die Verwendung des HR-D Applikators im Durchschnitt zu einer 10-prozentigen Verbesserung der I²PL Haarentfernung gegenüber der Behandlung mit dem HR-Applikator geführt haben. Rund 77 Prozent der behandelten Patienten bewerteten das Behandlungsergebnis einer I²PL Haarentfernung nach 4 Behandlungen mit gut bis sehr gut.

Die Einzelsitzungen bei der IPL Haarentfernung werden in der Regel im Abstand von 4 bis 6 Wochen durchgeführt.


Beratungsgespräch

1) Eine Ellipse leitet speziell gefiltertes, sichtbares Licht durch die Haut in das wachsende Haar. Das Licht wird durch ein Pigment im Haar aufgenommen (absorbiert) und anschließend in Hitze umgewandelt. Sie zerstört die Haarfollikel und schont das umliegende Gewebe.
Die Behandlung funktioniert allerdings nur bei Haaren, die sich im Wachstum befinden. Deshalb ist es nicht möglich lediglich durch eine Sitzung eine dauerhafte Haarentfernung zu erzielen. Wir beraten Sie gerne vorab, wie viele Sitzungen in Ihrem individuellen Fall nötig sind.

Einen unverbindlichen und kostenlosen Termin können Sie hier vereinbaren.

Vorbereitung

2) 30 Tage vor der Behandlung sollten Sie auf Sonneneinstrahlung (oder Solarium) im Behandlungsbereich verzichten. Falls Sonneneinstrahlung unvermeidbar ist, verwenden Sie bitte unbedingt ein gutes Sonnenschutzmittel (LSF 50+). Um ein optimales Ergebnis der Haarentfernung erzielen zu können sollten Sie in diesem Zeitraum auch auf Wachsen oder Zupfen der zu behandelnden Körperstellen verzichten.
Im Falle einer Gesichtsbehandlung, muss das gesamte Make-up aus dem Behandlungsbereich entfernt werden. Dieser wird mit einem roten Stift gekennzeichnet, um den betroffenen Bereich einzugrenzen.
3) Bevor die Anwendung beginnt, sollte das Behandlungsgebiet frei von Haaren sein. Falls erforderlich, sollten Sie den Bereich rasieren und die rasierten Haare entfernen.
4) Anschließend wird eine dünne Schicht Ellipse-Gel auf den gesamten Behandlungsbereich aufgetragen. Hierdurch wird der Kontakt zwischen Applikator und Haut gefördert und verbessert so die Wirkungsweise der Behandlung.
5) Beide, behandelndes Fachpersonal und Sie, sollten während der gesamten Behandlungssitzung Augenschutzgläser tragen.

Die Behandlung

6) Nun kann die eigentliche Haarentfernung beginnen. Nach einigen wenigen Schüssen wird das behandelnde Fachpersonal die Hautreaktion prüfen und, falls erforderlich, die Behandlungseinstellungen anpassen. Sie spüren wenn überhaupt nur einen sehr kleinen Stich und eine kurze Hauterwärmung.
7) Am Ende der Behandlung wird das Gel vom Anwendungsbereich entfernt und der Applikator gereinigt. In den nächsten 30 Tagen nach der Behandlung sollten Sie Sonneneinstrahlung vermeiden oder ein Sonnenschutzmittel (LSF 50+) verwenden.


Haben Sie noch weitere Fragen? Wir begleiten Sie unkompliziert und kompetent auf dem Weg zu einem perfekten Ergebnis. Vereinbaren Sie noch heute ein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch.


Was muss ich vor der Behandlung berücksichtigen?

  • 4 Wochen vor und nach der Behandlung sollten Sie unbedingt auf intensives Sonnenbaden, Solariumsbesuche und Selbstbräuner verzichten.

  • Mindestens 14 Tage vor der Behandlung sollten Sie die Haare an der zu behandelnden Körperstelle weder epilieren noch wachsen oder zupfen. Verzichten Sie auch auf Enthaarungscremes und auf das Bleichen oder Blondieren der Haare

  • Einen Tag vor der Behandlung ist es empfehlenswert die Behandlungsbereich zu rasieren.

  • Bei einer Gesichtsbehandlung muss unmittelbar vor der Behandlung das Make-up entfernt und die Haut gründlich gereinigt werden.

Für eine gute Säurebalance der Haut ist es wichtig, dass Sie regelmäßig ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Bitte beachten Sie, dass Sie täglich 1,5 bis 2 Liter Wasser, Fruchtsaft, Kräuter- oder Früchtetee trinken sollten.


Bei welchen Körperpartien ist eine Behandlung sinnvoll?

Wir verwenden nur die modernsten Methoden der Haarentfernung. Mit der I²PL E-Light Technologie können alle Körperregionen behandelt werden. Die Verfahren sind für Behandlungen an den Beinen, der Intimzone, am Rücken und Gesicht gleichermaßen geeignet. Die empfindliche Augenpartie muß vor dem IPL-Licht geschützt werden. Deshalb werden Sie während der Behandlung eine Schutzbrille tragen, die Ihre Augen wirksam schützen.


Welche Haut- und Haartypen können behandelt werden?

Durch die Verwendung von Pulslicht in unseren Zentren, können wir ganz individuell und flexibel eine ganze Spannbreite von Haut- und Haartypen behandeln.

Nach vorheriger Beratung und eingehender Untersuchung können wir für Sie das beste Behandlungsverfahren auswählen und Ihr individuelles Behandlungskonzept erstellen. Generell gilt: Ideale Voraussetzung für die Behandlung sind dunkle Haare und helle Haut. Sehr blonde oder graue Haare können mit diesen Methoden weniger effektiv entfernt werden, da ihnen der Farbstoff "Melanin" fehlt. Melanin ist der Farbstoff, der die Energie absorbiert, zur Haarwurzel weiterleitet und in Hitze umwandelt.

Mit den optimalen technischen Voraussetzungen lassen sich aber heutzutage nahezu alle Hauttypen behandeln. Bei etwas helleren Haaren und sehr dunkler Haut empfehlen wir eine Probebehandlung, um die Wirksamkeit und Effektivität der Verfahren als auch die Reaktionen von Haut und Haaren zu testen.


Kann es zu Komplikationen kommen?

Durch die IPL Behandlung kann die Haut errötet und gereizt sein. Es können kleine Bläschen entstehen.


Wie lange dauert eine Behandlung?

Die Dauer einer Behandlungssitzung ist abhängig von der Größe der zu behandelnden Körperstelle. Eine Behandlung der Oberlippe nimmt etwa 10 Minuten in Anspruch. Für die Behandlung der Beine müssen Sie mit ca. zwei Stunden pro Sitzung rechnen.


Tut die Behandlung weh?

Die Lichtimpulse, die auf die Haut treffen, sind als leichtes Kribbeln oder Pieksen zu spüren.


Wie dauerhaft ist eine "dauerhafte Haarentfernung"?

Langzeitstudien über mehrere Jahre (siehe auch unter Studien / Download) belegen die Dauerhaftigkeit der Haarentfernung mit der IPL-Technologie. Das Resultat dieser Studien ist eindeutig: Einmal verödete Haarfollikel können keine Haare mehr produzieren.


Wie viele Behandlungen brauche ich für eine dauerhafte Haarentfernung?

Um ein dauerhaftes, optimales Ergebnis zu erzielen müssen mehrere Sitzungen, in der Regel zwischen 6 und 10 Behandlungen, durchgeführt werden. Dies kann von Person zu Person und von Behandlungsregion zu Behandlungsregion variieren.

Das Wachstum der menschlichen Haare wird von vielen Faktoren beeinflusst, wie etwa Alter, Körperregion, ethnische Herkunft, Hormonverhalten, Schwangerschaft, Hormonpräparate, Medikamentenzufuhr etc.

Um alle aufeinanderfolgenden Haargenerationen während der Haarwachstumsphase behandeln zu können, ist es wichtig die richtigen Behandlungsabstände einzuhalten. Die Behandlungsabstände liegen je nach Behandlungsregion und Anzahl der bereits durchgeführten Behandlungen zwischen 4 und 12 Wochen.

Nicht alle Körperhaare wachsen gleichzeitig, sondern in aufeinanderfolgenden Zyklen. Die Haarzyklen in jedem Haarfollikel haben einen strengen Ablauf von der Anagenphase (Wachstumsphase) über die Katagenphase (Übergangsphase), bis hin zur Telogenphase (Ruhephase). Diese Phasen sind jedoch nicht synchron, daher befinden sich die Haare zur gleichen Zeit in unterschiedlichen Wachstumsphasen. Aus diesem Grund können bei jeder Sitzung etwa 10-15% der Haare verödet werden, da die zu verödeten Haare sich in der Anagenphase befinden müssen.